(+976) 11-354662 | info@tourmongolia.com | tsolmon@tourmongolia.com | otgoo@tourmongolia.com

Smiley face

MONGOLISCHE IMPRESSIONEN

0
Price
From$2,650
Price
From$2,650
Booking Form
Enquiry Form
Full Name*
Email Address*
Your Enquiry*

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

188

Höhepunkt

Diese Tour führt Sie durch die Große Wüste-Gobi und erkundet einige der bemerkenswertesten und unberührtesten Teile der Welt von einzigartigen und abwechslungsreichen Orten, weiten Ebenen, Dinosaurierfriedhöfen und spektakulären Sanddünen uvm …

Reiseort

Ulaanbaatar – Baga Gazriin Chuluu – Tsagaan Suvarga – Yol Tal – Khongor Sanddünen – Bayanzag – Ongi Tempel Ruine – Orkhon Tal – Kharakhorum – Gurvanbulag Gemeinschaft – Khustai Nationalpark – Ulaanbaatar

Reiseroute
Reiseverlauf

Tag 1Reise nach Baga Gazriin Chuluu

Abholung in Ihrem Hotel und Fahrt nach Baga Gazriin Chuluu für 5-6 Stunden ca. 240 km, ist ein malerischer Berg auf einer Höhe von 1.751 Metern im Granitgürtel der Mongolei. Wandern Sie 2-3 Stunden. Übernachten im Ger Camp. MA

Tag 2Reise nach Tsagaan Suvarga

Fahren Sie weiter nach Tsagaan Suvarga etwa 240 km für 5-6 Stunden. Diese atemberaubende Gegend ist 30 Meter hoch und besteht aus weißem Kalkstein, der über tausende von Jahren durch natürlichen Wind entstanden ist. Wandern für 2 Stunden. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 3Reise nach Yol-Tal und Trekking

Am Morgen fahren wir ca. 220 km zum Yol-Tal (Lammergeier’s Gorge). Dieser malerische Ort liegt zwischen den wunderschönen Gipfeln des Gurvan Saikhan Berges und beherbergt eine reiche Tierwelt. Besuchen Sie das Gobi Museum und wandern Sie durch das Tal. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 4Fahrt nach Khongor Sanddüne

Fahrt nach Khongor Sanddünen für 180kms. Bekannt als Singende Sanddünen, sind die Khongor-Dünen bis zu 300 m hoch, 15 km breit und 180 km lang. Am Nachmittag wandern wir durch die Golden Sanddünen. Die Aussicht ist unglaublich von der Spitze der Dünen. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 5Besuch der Nomadenfamilie und Kamelreiten

Heute werden wir eine Nomadenfamilie besuchen und das Nomadenleben in der Gobi erleben. Sie können traditionelle Milchprodukte aus Kamelmilch schmecken. Optional ist Kamelreiten möglich. Gehe zurück nach Gercamp. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 6Fahrt nach Bayanzag

Weiterfahrt nach Bayanzag für 170 km. Hier sehen Sie den Saksaul-Wald in der Wüste Gobi und rote Flammenklippen, die durch die Erosion des Sandes und des Gesteins über viele Jahrtausende entstanden sind. Dies ist der Ort, an dem Dinosaurier vor 70 Millionen Jahren lebten, und ist international berühmt für seine Dinosaurierreste von kompletten Skeletten, Eiern und Jungtieren der Kreidezeit. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 7Fahrt zur Tempelruine von Ongi & Trekking

Fahrt nach Ongi Tempel Ruine für 140km. Wandern entlang der Gegend, wo sich die Ruinen befinden. Übernachten im Ger Camp.FMA

Tag 8Fahrt von der Wüste zur Steppe

Fahrt zum Orkhon Tal für 5-6 Stunden ca. 240 km. Heute werden wir Gobi schon verlassen und in die Berg- und Steppenzone eintreten. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 9Reise nach Kharakhorum

Fahren Sie 100 km nach Kharakhorum. Kharakhorum ist die alte Hauptstadt der Mongolei, in der Chinggis Khan 1220 sein Hauptquartier errichtete. 1235 baute sein Sohn und Nachfolger Ogodei einen von Mauern umgebenen Palast. Sie besuchen das neu erbaute Kharakhorum Museum und das Erdenezuu Kloster, den größten und ersten mongolischen buddhistischen Tempelkomplex, der auf den Überresten der Stadt Kharakhorum aus dem 16. Jahrhundert erbaut wurde. Dann besuchen wir eine lokale Kooperative, um an einem Workshop teilzunehmen, bei dem Filzgegenstände von Hand hergestellt werden. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 10Reise in die Nomadengemeinde

Nach Gurvanbulag Sum (eine lokale Verwaltungseinheit) in Bulgan Provinz für 100kms, das Gebiet hat eine herrliche Aussicht. Am Nachmittag, gefolgt von einer kurzen Einweisung, können Sie reiten. Abends werden Sie mit einer Lektion über “Shagai”, traditionelles Spiel und spielen mit mongolischen Freunden gefüllt sein. Erfahrung im mongolischen Bogenschiessen. Übernachten Sie im Gemeindebasierten Ger Camp. FMA

Tag 11Nomadenkultur erleben

Am Morgen besuchen wir die Nomadenfamilie, genießen ihre traditionelle Gastfreundschaft und erfahren etwas über ihre Kultur. Sie bieten unkonventionelle hausgemachte Milchprodukte wie “Aaruul” – getrockneter Quark, mongolischer salziger Milchtee – Suutei tsai und so weiter. Sie können mit Nomaden interagieren und mit ihrem Lebensstil in Kontakt treten. Kurze Wanderung zu den benachbarten Sanddünen für 5-8 km. Zum Abendessen genießen Sie “Khorkhog”-ein mongolisches Barbeque, das mit heißen Steinen gegrillt zubereitet wird. Abends werden wir sehen, wie mongolische geschickte Reiter ihre Pferde mit “Uurga” – traditioneller Holzlasso – einfangen und das ungerittene Pferde zähmen. Übernachten im Nomadenbasierten Ger Camp. FMA

Tag 12Fahrt nach Khustai National Park

Fahrt zum Khustai Nationalpark für 200 km. Auf dem Weg besuchen wir Khar Bukhiin Balgas, ein interessanter Rest der antiken Stadt der Nomadenstämme aus dem 10. Jahrhundert. Dann fahren Sie weiter zum Khustai Nationalpark, der eine Fläche von 50.620 Hektar umfasst. Hier leben wieder auflebende wilde mongolische Pferde, die im Volksmund als Takhi (Przewalski’s Pferd) bekannt sind. Erkunden Sie den Park, um die Takhi-Pferde in der Wildnis zu sehen. Übernachten im Ger Camp. FMA

Tag 13Reise zurück nach Ulaanbaatar

Heute werden Sie für 100km nach Ulaanbaatar reisen. Ankunft in Ulaanbaatar und Transfer zu Ihrem Hotel. Ende des Dienstes .F

Datum
StatusBeginnEndeEinzelbettDoppelbettPreisBeitreten
Offen3. Juni 201815. Juni 2018360$180$2650$Buchbar
Offen17. Juli 201829. Juli 2018360$180$2650$Buchbar
Offen25. Aug 20186. Sep 2018360$180$2650$Buchbar

Hinweis:

  • Deutschsprachige Reiseleitung ist auf Anfrage möglich. Bitte beachten Sie hier darauf, dass diese Reise mit einer deutschsrachigen Reiseleitung eine individuelle Reise statt Gruppenreise wird.
  • Einzelzimmerbelegung ist während der Zeit unseres traditionellen Naadam Festes (bzw. 5.-15. Juli) und in Gemeindebasierten Ger Camps nicht möglich.
  • Der Frühbucherrabatt ist nur bei Buchungen bis zum 1. April des jeweiligen Jahres möglich.
  • Last-Minute-Rabatt gilt nicht für alle Reisen und Buchungen. Bitte nachfragen.
  • Kostenermäßigung für Gruppenbuchungen gilt nur für eine Partei mit mehr als 5 Personen.

» Mehr erfahren

Einzel- und Doppelbettenbelegung: Einzel- und Doppelzimmer für Aufenthalte in den Ger Camps, Zelten und Hotels sind buchbar. Einzelzimmerbelegung kann während des Naadam Festivals im Zeitraum von 5.-15. Juli in vielen Ger Camps nicht möglich sein und für Aufenthalte in den Gemeinschaftbasierte Gercamps und bei Nomaden zu Hause je nach Verfügbarkeit zur Verfügung gestellt werden. Bitte nachfragen! Für Einzelbettenbelegung ist Zuschlagspreis pro Person fällig. Bitte im Preisabschnitt nachschauen!

Ermäßigung: Unsere Kunden können die folgenden Optionen von Rabatte in Vorteil nehmen. Es ist nur ein Rabatt pro Kunde oder pro Gruppe möglich:

  • Frühbucherrabatt von 10% gilt für Buchungen vor dem 1. April 2018.
  • Last-Minute-Rabatt von 5% gilt für Buchungen, die vor 72 Stunden des Reisebeginns vorgenommen werden. Dies gilt nicht für tägliche und kurze Touren.
  • Gruppenrabatt von 12% gilt für eine Gruppenbuchung mit 5 Parteien und mehr.
  • Kinderermäßigung: bis zu 2 Jahren reist das Kind kostenlos mit. Mit 3-8 Jahren 40% und mit 9-12 Jahren 20% Kinderermäßigung möglich.
  • Internationale und nationale Flug- und Zugtickets können je nach Verfügbarkeit bei uns gebucht werden. 

Individuellê Reisen: Wir freuen uns für Sie die spezielle Reise nach Ihren Interessen und Wünschen zu gestalten und zu organisieren. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details.

Mehr Informationen unter: info@tourmongolia.com oder info@tourmongolia.travel

» show less

Reiseinformation

Treffpunkt:
Ihr Reiseleiter und Fahrer werden Sie an dem Ort abholen, den Sie zuvor mit uns abgesprochen und vereinbart haben. Es kann Ihre Unterkunft (Hotel, Gasthaus usw), Flughafen oder Bahnhof in Ulaanbaatar sein. Abholzeit wird Ihnen nach der Buchung mit der Reisebestätigung oder per E-Mail mitgeteilt.

Wie Ihr Begleitteam erkennen:
Ihr Reiseleiter hält einen Empfangsschild mit Ihren Namen am Treffpunkt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, uns über Ihren Abholungsort wie Unterkunft in Ulaanbaatar, die Flug-/ Zug- und Wagennummern im Voraus zu informieren.

Kontaktpersonen bei Notfall und Problem:
Im Fall aller dringenden Vorfällen oder bei Misslingen des Reiseverlaufes kontaktieren Sie uns bitte unter: (+976) 9905 9466, (+976) 9909 8467 
Für alle weiteren Anfragen und Reisen können Sie sich gern an unser Büroteam unter (+976) 11 35 46 62 wenden.

Reiseendpunkt

Ihr Reiseleiter und Fahrer werden Sie an dem von Ihnen im Voraus bestätigten Ort absetzen. Es kann Ihre Unterkunft (Hotel, Gasthaus usw), Flughafen oder Bahnhof in Ulaanbaatar sein.

Passport und Visum

Viele unserer Reisende müssen vor der Einreise ein Visum für die Mongolei beantragen, Dies gilt allerdings nicht für Deutsche Staatsangehöriger, die sich unter 30 Tagen in der Mongolei aufhalten werden. Bürger aus der Schweiz und Österreich können bei der mongolischen Botschaft in Ihrer Heimat ein Visum beantragen. Einige Nationalitäten können ein Visum am Flughafen erhalten, jedoch erfordert dies einen Antrag durch uns an die Einwanderungsbehörde der Mongolei im Voraus. Bitte überprüfen Sie die folgende Website für weitere Fragen: www.consul.mn

Essen und spezielle Anforderungen an Mahlzeiten

Reisende mit besonderen Ernährungsbedürfnissen oder Nahrungsmittelallergien haben, müssen sich zum Zeitpunkt der Buchung uns unbedingt informieren. Aufgrund der Besonderheit unserer Reisen sind die Mahlzeiten sehr einfach. Wir können dennoch unseren Kunden vegetarische, vegane und glutenfreie Mahlzeiten anbieten. Jedoch können religiöse diätetische Anforderungen und speziell bezogene Lebensmittel für Fernreisen nicht berücksichtigt werden.
Inbegriffene Mahlzeiten sind in dem Reiseprogramm angegeben. In meisten Tagen sind Frühstück, Mittag- und Abendessen mitgeplant. Für Wander- und Zeltreisen bereitet Ihr Begleitteam die Mahlzeiten zu. Dabei werden Sie die Gelegenheit haben, mit dem Koch zusammenzukochen und über das mongolische Essen zu erfahren, wie man traditionelle Mahlzeiten zubereitet. Mit Ihrem Beitrag bei täglichen Aktivitäten wie beim Aufbau des Esstische und Stühle, Zubereiten von Mahlzeiten und Abräumen des Geschirrs zeigen Sie Ihrem Küchenteam eine bedeutende Zuneigung und bezaubern damit freundliche Gesichter in Ihrer Umgebung als Team.
Es ist auch möglich, traditionelle Milchprodukte wie Joghurt /Tarag/, getrockneter Quark /Aaruul/, Milchtee /Suutei Tsai /, fermentierte Stutenmilch /Airag/, saure Sahne /Tsotsgii/ und Käse /byaslag/ zu kosten, wenn Sie Nomadenfamilien während der Reise besuchen.
Im Allgemeinen ist die Wasserqualität in der Mongolei gut. Aber es wird empfohlen, Mineralwasser zu kaufen. Mineralwasser in Flaschen gibt es in Geschäften, Lebensmittelmärkten und Kiosken in der Hauptstadt und in allen Provinzzentren und touristischen Gercamps auf dem Land. Mineral- oder Flaschenwasser schließen in der Regel unsere Angebote aus, da wir versuchen möglichst wenig Müll zu produzieren. Aber andererseits bieten wir während unserer Touren reichlich Getränke wie Tee und Kaffee.

Unterkunft

Abhängig von der Reiseart werden Sie in verschiedenen Arten von Unterkünften in der Landschaft untergebracht, einschließlich touristische Gercamps, Gemeinschaftbasierte Gercamps, einfache nomadische Unterbringung bei Nomaden als Homestay oder Zelte.
Normalerweise sind drei oder vier Betten in einem Ger und zwei Personen teilen sich ein Zelt. Ger Camps stellen Restaurant / Bar, Toiletten mit westlichem Stil, Waschgelegenheit und Duschen für Wohlbefinden der Gäste zur Verfügung. Öko- und Gemeinschaftsbasierte Ger Camps bieten Komposttoilette und Dusche für Gäste an. DerLebenszustand bei Nomaden ist sehr einfach und auf Natur bezogen. Es gibt keine Dusche. Als Toilette wird ein Loch mit Seitenabdeckungen umgeben verwendet.
Für Reisen mit Zeltaufenthalten bieten wir qualitative, helle, geräumige Zelte für jeweils 2-3 Personen. Darüberhinaus werden faltbare Matratze pro Kunde, Nässefolie pro Zelt, Toilettenzelt, manchmal Duschzelt, Esszelt für Gruppen mit mehr als 5 Parteien zur Verfügung gestellt. Dazu gehören natürlich Küchengeräte, Tische und Stühle unterschiedlich je nach Reisebedingungen. Allen Kunden wird ews empfohlen, aus hygienischen Gründen eigene Schlafsäcke mitzubringen.

Transport

Die Mongolei ist ein großes Land! Hier in der Mongolei ist es kein Fremdwort, zwischen den Zielen immer längeren Distanzen zu fahren. Ein Vorteil dieser Reise ist es, dass Sie durch verschiedene Zonen reisen und innerhalb weniger Tage große offene Steppen mit natürlichen Kontrasten genießen können. Die Fahrten dauern ungefähr 4-7 Stunden von einem zum nächsten Ziel. Jeweils 1-1,5 Stunden haben wir kurzen Halt für Fotos, Toiletten, Treffen mit einheimischen Nomaden und so weiter. Auf dem Land benutzen wir Allradfahrzeuge, speziell russische, japanische Minivans und japanische Jeeps. Normalerweise sind 2-3 Personen in einem Jeep mit Gepäck. Der russische Minivan hat eine Kapazität von 7 Personen mit Gepäck. Der japanische Minivan hat eine Kapazität von 5 Personen mit Gepäck. Alle Fahrzeuge, die bei unseren Touren verwendet werden, sind versichert und sorgfältig vor Abreise vorbereitet. Unsere Fahrer sind auch gute Mechaniker, haben langjährige Erfahrung für die Fahrt durch unmarkierte, unbefestigte holprige Pisten auf dem Land.

Geldwechsel

Die mongolische Währung heißt Tugrug (MNT). Bitte finden Sie die aktuellen Wechselkurse unten:
www.bloomberg.com/markets/currencies
Kredit- und Debitkarten wie Master und Visa werden in Ulaanbaatar und in Zentren der Provinzen akzeptiert. Geldautomaten (ATM) sind in allen zentralen Gebieten vorhanden.

Wichtiger Hinweis

Trinkflasche: Bitte bringen Sie Ihre eigene Wasserflasche mit! Wir empfehlen unseren Kunden mindestens 1,5 Liter Mineralwasser pro Tag pro Person zu trinken. Durch unser Konzept und der Natur zu Liebe ermutigen wir unsere Kunden, bei Fahrten in ländlichen Gebieten Mineralwasser in keinen kleinen Flaschen zu kaufen, um die Plastikmüllprobleme zu minimieren.
Batterie: Reisen mit Aufenthalte in Ger Camps haben alle paar Tage den Zugang zum Aufladen der Batterien für Handys und Kameras. Wir empfehlen Ihnen eine extra Batterie für Ihre Kamera mitzubringen. Für Zeltreisen ist ein Solarladegerät der beste Ausweg, die Akkuleerheit zu vermeiden.
Stirnlampe: Stirnlampe oder Taschenlampe ist empfohlen mitzubringen. Einige Aufenthaltsorte auf dem Land haben eine begrenzte Dauer an Beleuchtung. Dort wird das Strom über Generator erzeugt, die sich zu einer bestimmten Zeit ausschalten.
Packen: Bitte stellen Sie sich sicher, dass Sie fürdie sehr kontinentale Klimabedingungen, Jahreszeiten und Temperaturen in der Mongolei entsprechend verpackt haben. Warme Wetter-Jacke, Thermo-Unterwäsche, Mütze und Schall sind ratsam für die kälteren Monate. Bitte lesen Sie gründlich unsere Reiseinformationen vor der Reise “Pre Travel Advisory” mit detaillierten Beschreibungen zu Temperaturen während Ihrer Reisezeit in der Mongolei durch. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit zur Verfügung.
Gepäck: Bitte packen Sie durchdacht und praktisch ein! Aufgrund der beschränkten Gepäcksmenge in nationalen Flügen kann ein Passagier maximal 15 kg einschließlich Handgepäck mitführen. Übergepäck wird nach den Anforderung der Fluggesellschaft berechnet. Im 2017 war der aktuelle Preis 3000 Tugrug (mongolische Währung) pro Kilo.
Reiseleitung: Das Ziel des Reiseleiters ist es, Ihnen die beste Reise zu ermöglichen. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Informationen über Orte, durch die Sie reisen, organisiert Aktivitäten, die Sie tun können, und verwaltet einschließlich die ganze Gruppe und das Begleitteam, damit sie als Team die Reise durchführen können. Der Reiseleiter wird Ihnen alle relevanten Informationen und Möglichkeiten zur Verfügung stellen und eine Bindebrücke zwischen den einheimischen Nomaden und Ihnen bilden.
Sicherheit: Wir geben Ihnen vor und während der Reise alle nötigen Informationen zur Sicherheit. Außerdem möchten wir Ihnen gern empfehlen, dass Sie vor der Abreise die Ratschläge Ihrer Regierung bezüglich ihrer aktuellen Reiseinformationen zu checken und sicherzustellen, dass Ihre Reiseversicherung Sie für alle Bereiche abdeckt. Eine Reiseversicherung ist obligatorisch für alle unsere Reisen.
Verantwortlich Reisen: Verantwortungsvolle Reise ist das Herzstück unseres Unternehmens. Wir haben uns dazu verpflichtet, Touren mit geringer Auswirkung auf die Umwelt anzubieten, von denen sowohl Reisende als auch Gastgeber profitieren. Dank der Unterstützung unserer Kunden arbeiten wir mit lokalen Gemeinschaften, Unternehmen und Einzelpersonen zusammen, um nachhaltiges Tourismus zu entwickeln, die lokalen Wirtschaften einen Beitrag zu leisten und gleichzeitig negative Auswirkungen auf Umwelt und Kultur zu minimieren. Finden Sie mehr Informationen: www.tourmongolia.com/who we are/about us
Gemeinschafts Projekte: Wir freuen uns sehr, auf Ihrer Reise eine unserer lokalen Hilfsprojekte Ihnen zu präsentieren. Besuchen Sie unsere lokale Mitarbeiter, die an unterschiedlichsten Projekten teilhaben. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch im Voraus mit.

Konditionszustand

Alle unserer Touren werden für Ihr leichtes Entscheiden der passenden Reise gründlich eingestuft und benotet. Die Einstufung ist wie folgt:
LEICHT: Grundniveau an Kondition ist erforderlich. Die Tour ist in der Regel einfach.
MITTEL: Fähigkeit von Jedermann, der ein normales aktives Leben führt. Allerdings beinhaltet diese Reise mehr Wandern oder ermüdende Ausflüge.
AKTIV: Diese Reise kann mit erheblichen Wander- und langen Reisetagen verbunden sein.
ANSTRENGEND: Diese Reise kann verschiedene, Energie fordernde Aktivitäten beinhalten.
HERAUSFORDERND: Ein hohes Maß an Kondition ist erforderlich. Es kann Höhenwanderung oder Seilklettern enthalten.

Bilder

Bemerkung

Every day had its beauty. But the night at Ursa Major ger camp with lots of stars and the Ongi temple visit, there were wonderful.

Florescu Simin Aysel
Siminflorescu@yahoo.com

The highlight of the trip was visiting the Gobi and meeting local families.

Heather Parris
heatherparris@mac.com